PDF Drucken E-Mail

Moxafrica


Kurzbeschreibung des Projekts:

 

Forschungsprojekt für Untersuchungen, ob direkte Moxa-Behandlungen, wie sie in Japan in den 1930er Jahren für die Behandlung von TB benutzt wurden, wieder oder angepasst heute für die Behandlung von Tuberkulose, Medikamenten-resistenten TB und in den Fällen, der
Ko-Infektion mit HIV / Aids in der Dritten Welt, insbesondere in Afrika südlich der Sahara genutzt werden können.  Möglichkeiten für Behandlung, auch Szenarien mit und ohne Medikamente, und welche inadequat verabreicht wurden.



Wer betreibt das Projekt :

Moxafrica ist wohltätig registriert, in der britischen Wohltätigkeitsorganisations Kommission (Moxafrica), mit dem speziellem Ziel der Untersuchung von Moxa Behandlung für TB in den Entwicklungsländern. Derzeit wird es von 5 Beauftragten, zwei von ihnen praktizierende lizenzierte Akumoxa Therapeuten, in England angeboten.

Wem kommt die Hilfe zu Gute?
Hauptsächlich jedem Infizierten oder von Tuberkulose Betroffenen in den Entwicklungsländern.

Helferteam:
Freiwillige, die lehren und überwachen, eines grundlegenden flexiblen Behandlungs-Protokolls in den kommenden Monaten. Nur kurze Aufenthalte vor Ort. Laufende Begleitung und Unterstützung in Abständen während der Behandlungs-Zeiträume, ausgedehnt bis zu mehreren Jahren Dauer .
Vorzugsweise Freiwillige mit vertrautem Forschungsansatz  und den Techniken der Okyu (Japanische Art der direkten Moxibustion) mächtig.

Welche Hilfe benötigt das Projekt aus Europa?

Unterstützung aus Europa (oder anderswo) im Hinblick auf die Grundausbildung in Moxibustion und der Behandlungs-Protokolle, Bereitstellung und Fortführung von Moxa, ständige beratende Unterstützung für die Überwachung, des Ansprechens der Probleme, die zeitweisen Besuche zur Überwachung der Fortschritte aus erster Hand, und Unterstützung bei der Sammlung der Ergebnisse aus der Behandlung.

Publicity und Spenden, siehe aktuelle Spendenaktion für einen randomisierten Forschungstrail der Makere Universität in Uganda.

Was wird vor Ort an Materialien gebraucht?

Hochwertiges japanisches Moxa (Ibuki Gold Mountain) und Stäbchen zum Anzünden.

Erste Ergebnisse in Englisch!

 

Merken

Merken

Merken

 
 

Bitte helfen Sie Helfen!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

SpendenKonto des TCM-Sozialforum
Berliner Sparkasse
IBAN DE 38 100 500 00 660 410 0810
BIC BE LA DE BE

Werden Sie Fördermitglied!

Übernehmen Sie eine Spendendosenpatenschaft!

Werden Sie Pate!

Wir danken Ihnen allen, dass sie wirksame Hilfe möglich machen!

nächste Spendenaktionswoche

23.05.bis 29.05. 2016

Eintragungsdienst in Presseportale