PDF Drucken E-Mail

TCM-Kongress in Rothenburg o.d. Tauber vom 05.Mai bis 07.Mai 2016

Während des gesamten Kongresses sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter Ansprechpartner für Interessierte!

8. TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen


Freitag den 06.05.2016 von 13:15 bis 14:15 Uhr Merlin Young (UK) Mitbegründer von Moxafrica

Multiresistente Tuberkulose: Tägliche Moxibustion als Behandlung für TB zeigt realistische Ergebnisse in Uganda.

"MDR-TB - currently an inevitable public health disaster in middle- and low-income countries. Could simple daily moxibustion therapy actually help? Statistically significant results in the early stage of Ugandan research for treatment by TB with Moxa therapy show realistic promise.”

Kontakt: Merlin Young (Moxafrica)  eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.


Samstag den 07.05.2016 von 13:15 bis 14:15 Uhr

 

Initiativen für Flüchtlinge - Traumabehandlungen mit TCM; verschiedene Akteure u.a. Wendy Henry (USA) berichten über Möglichkeiten

 

Kontakt:Sylvia Köhn-Pandey (D) e-mail: info@tcm-sozialforum.org

 

Benefizkonzert von „Ensemble Cosmas Damian" (ECD) zu Gunsten des TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen e.V.

initiiert von Dr. Karl Zippelius in der Heilig Geist Kirche in Rothenburg o.d. Tauber

Mittwoch 06. Mai 2016 um 19.30 Uhr

Spitalkirche Heilig Geist, Roßmühlgasse 5, Rothenburg o.d.T.

Der Erlös des Konzertes geht für ein neues Motorrad direkt an Muskan Viklang Trust. Bitte schauen Sie auch für nähere Informationen zum Projekt in Indien am Donnerstag während des Plenums an unserem Stand vor der Reichstadthalle vorbei!

 

 

TCM-Kongress in Rothenburg o.d. Tauber vom 14.Mai bis 16.Mai 2015

7. TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen

Freitag den 15.05.2015 von 13:15 bis 14:15 Uhr Satish Sangle (Indien) von Barefoot Acupunturists

„Alltag als Barfuß Akupunkteur in den Slums von Mumbai“ Ein bei Barefoot Acupuncturists angestellter Inder erzählt von seiner Arbeit mit den Patienten und der Zusammenarbeit mit Volontären aus der ganzen Welt, sowie seinen ersten Erfahrungen in der Sozialsprechstunde Hamburg. Erfahren Sie aus erster Hand über die Auswirkungen unserer Hilfe.

Kontakt: Satish Sangle TCM-Sozialforum eMail: info@tcm-sozialforum,org

Benefizkonzert zu Gunsten des TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen e.V.

Quintette von F.J.Haydn und L.Boccherini

initiiert von Dr. Karl Zippelius in der Heilig Geist Kirche in Rothenburg o.d. Tauber

Mittwoch 13. Mai 2015 um 19.30 Uhr

Spitalkirche Heilig Geist, Roßmühlgasse 5, Rothenburg o.d.T.


Der Erlös des Konzertes geht direkt an Moxafrica. Bitte schauen Sie auch für nähere Informationen zum Projekt am Donnerstag während des Plenums an unserem Stand vor der Reichstadthalle vorbei, wo wir auch das neue Buch von Merlin Young "Blowing in the Wind - Drugresistant TB and the Poor" abgeben.


 

TCM-Kongress in Rothenburg o.d. Tauber vom 29.Mai bis 31.Mai 2014

6. TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen

Dr.Karl Zippelius, ein Berufskollege und Musiker initiiert ein Benefizkonzert zu Gunsten des TCM-Sozialforum in der Heilig Geist Kirche in Rothenburg o.d. Tauber

Kammermusikabend – „Ensemble Cosmas Damian" (ECD)

Mittwoch 28. Mai, 19.30 Uhr

Spitalkirche Heilig Geist, Spitalgasse 46, Rothenburg o.d.T.

Der Erlös des Konzertes wird für die Anschaffung eines Ambulanzautos in Rajasthan/Indien eingestzt, um dort wieder regulär Health Camps durchzuführen. Besuchen Sie unsere Veranstaltung am Freitag in der Mittagspause, um mehr zu erfahren.

 

 

TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen e.V. - Programm
6. TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen


(Die Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt, es besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussion)

Donnerstag den 29.05.2014 von 13:15 bis 14:15 Uhr David Houbrechts (Belgien) von Acupuncture Sans Frontières International

Der Dokumentarfilm „Der Gastgeber und die Eingeladenen“ zeigt die verschiedenen Dimensionen von Akupunktur im humanitären Einsatz anhand des Beispiels von „Acupuncture Sans Frontières International“.

Kontakt: David Houbrechts (Belgien) email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

Freitag den 30.05.2014 von 13:15 bis 14:15 Uhr Sylvia Köhn-Pandey (D) Vorsitzende des TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen g.e.V. "Heiler in Rajasthan/Indien" mit Dokumentarfilm " Gunis - Heilpraktiker im ländlichen Indien".

Kontakt: Sylvia Köhn-Pandey (D) e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

Samstag den 31.05.2014 von 13:15 bis 14:15 Uhr Saskia Oberdick (D) vom TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen e.V. " Von Nepal bis Mexico, Vorzüge und Nachteile in Projekten und deren Entstehen ".

Kontakt: Saskia Oberdick (D) e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

 

TCM-Kongress in Rothenburg o.d. Tauber vom 09.Mai bis 11.Mai 2013

5. TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen

Donnerstag den 09.05.2013 von 13:15 bis 14:30 Uhr Richard Blitstein Mitglied von Mindful Medicine Worldwide “Die Einbeziehung der Praxis der Achtsamkeit im Non-Profit-Volontär TCM-Service.”
Das Konzept der Achtsamkeit bezieht sich auf die Integration einer meditativen Praxis in die Arbeit der Heilung. Es gibt viele Formen der Praxis, wie ruhig sitzen sich auf den Atem oder ein Mantra zu konzentrieren oder eine Bewegungsmeditation wie Yoga oder Qi Gong. Ganz präsent und engagiert bei unseren Patienten zu sein ist eines der wirksamsten Instrumente, die wir als Therapeut haben und wir haben die Möglichkeit Chinesische Medizin anzuwenden. Achtsamkeit kann über unserer tägliche Praxis und der Wahrnehmung von uns selbst hinausgehen, in Wissen und dem Bewusstsein, um den Zustand unserer Welt und Gesundheitssystem, wie es heute ist.
Warum sonst würden Sie freiwillig in einem Entwicklungsland arbeiten wollen, wenn nicht wegen dem Wissen um den Mangel an Gleichberechtigung im Gesundheitswesen, allgemeinen Ressourcen und Möglichkeiten in unserer Welt? Durch achtsame Wahrnehmung dieses Ungleichgewichts sind wir gezwungen einen Teil zur Linderung einiger Leiden beizutragen, die aus diesem Ungleichgewicht resultieren.

Freitag den 10.05.2013 von 13:15 bis 14:30 Uhr: Anthony Giovanniello Gründer von Acupuncture Ambassadors/ USA “In-Balance Medien Gruppe mbH, eine neue Medien Gesellschaft in den USA zur Produktion von Fernsehen,  Zeitschriften und Bücher zur Verbreitung von TCM im humanitären Einsatz”.
Mit dem Modell der 8 Zweige der asiatischen Medizin (Akupunktur, Meditation, Kräutermedizin, Ernährung, Bewegung, Feng Shui, Astrologie und Massage) fokussiert das Produzenten-Team seine Bemühungen auf die Schaffung von Medien für integratives natürliches Gesundheitswesen, globale Gesundheitsfürsorge, Energie-Medizin für Geist und Körper, Bewegung, Ernährung und allgemein zur gesunden Lebensweise. Das Ziel ist es, Menschen weltweit zu helfen "Balance" in ihrem Leben zu erhalten.

Samstag den 11.05.2013 von 13:15 bis 14:30 Uhr Philippe Annet und Bernard de Wurstemberger von ACUPUNCTURE SANS FRONTIERES  - Akupunktur ohne Grenzen International "21 Jahre Erfahrungen von Akupunktur ohne Grenzen”.
Seit der Gründung im Jahre 1992 sind mehrere Zentren in verschiedenen Ländern gegründet worden, die alle das gleiche Ziel verfolgen und in Entwicklungsländern Therapeuten in Akupunktur ausbilden.  Durch ihre Arbeit soll der notleidenden Bevölkerung eine wirksame Behandlungsmethode, in Ergänzung zur örtlichen modernen oder traditionellen Medizin geboten werden.  Eine Behandlung mangels oder anstelle von Medikamenten kommt auf diese Weise auch mittellosen Patienten zugute. Diese Zielsetzung ist in allen Entwicklungsländern bei weiten noch nicht erreicht, aber die ‘Akupunktur Ohne Grenzen’ verfolgt sie weiterhin mit Beharrlichkeit, bestärkt durch die bisherigen Erfolge.

 

Am Donnerstag und am Samstag vormittag haben wir für Sie einen Stand vor der Reichstadthalle aufgebaut! So können Sie sich während des Plenums bei uns direkt über eine mögliche Hilfe unserer Projekte informieren.

 

TCM-Kongress in Rothenburg o.d. Tauber vom 17.Mai bis 19.Mai 2012

Während des gesamten Kongresses sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter Ansprechpartner für Interessierte!

 

4.TCM-Sozialforum - Chinesische Medizin über Grenzen e.V.

(alle Vorträge werden von Rebekka Ettlin (ehrenamtliche Mitarbeiterin) ins Deutsche/Englische übersetzt)

Donnerstag den 17.05.2012 von 13:15 bis 14:30 Uhr Heiner Janßen Gründer und Leiter von Muskan Viklang Trust / Indien

"Lasst die Behinderten Lächeln"

Werden Sie Zeuge des bewegenden Vortrages, über die großartigen Ergebnisse, die MVT durch Anwendung chinesischer Kräuter und Akupunktur bei der Behandlung von zerebraler Lähmung in Indien erzielt hat und ihrem größten Geschenk: das Lächeln eines sebstständig bewegendem, sitzendem, stehendem Kindes! Die chinesische Medizin, in der Behandlung von Kindern mit Cerebralparese ist eine sehr effektive Behandlungsform. Leider noch zu selten genutzt. Ein zukünftiges Anliegen von Heiner Janßen wird es sein, seine gewonnenen Erfahrungen auf diesem Gebiet zu nutzen, um die Behandlung von neurologischen Störungen mittels chinesischer Medizin möglichst vielen Patienten zugänglich zu machen.

Nach dem Vortrag beantworten wir gern Fragen zu diesem Projekt.

 

Freitag den 18.05.2012 von 13:15 bis 14:30 Uhr: Jenny Craig Co-Founder of Moxafrica

"Untersuchung der Moxa-Therapie für die Behandlung von Tuberkulose in Afrika und erste Ergebnisse"

Direkte Moxibustion hat eine Geschichte, welche u.a. die Behandlung und Heilung von TB umfasst. Moxafrica ist eine gemeinnützige Organisation in Großbritannien, die Forschung und Untersuchung nach dem Modell der Aktionsforschung durchführen, um festzustellen, ob Moxibustion TB bekämpfen kann, besonders die resistente TB in den armen Regionen unter heutigen Bedingungen und wenn ja, wie sich dies am besten erreichen lässt. Die ersten Ergebenisse zeigen einen Weg auf, wie man Millionen von Menschenleben retten kann.

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit zur Diskussion!

Samstag den 19.05.2012 von 13:15 bis 14:30 Uhr:Janet Paredes von den Philippinen

"TCM Geschichte und die aktuelle Situation für das Wohl der Menschen auf den Philippinen"

Sie werden begeistert sein, von Janet Paredes eindrucksvollen Beitrag zu ihrer Arbeit als Akupunkteurin, NADA Trainerin und Familientherapeutin innerhalb der INAM (Integrative Medizin für alternative Gesundheitssysteme), die sich von dem einzigen Befürworter der TCM und Akupunktur zur Integration weiterer Formen der Heilung, insbesondere der Einbeziehung der indigenen Praktiken der Philippinen entwickelt hat. INAM wurde zu dem, was heute als Philippinische Integrative Medizin (PIM) propagiert wird und gründete das Community Based Recovery Program (CBRP).

Großartige Entwicklung in einem Entwicklungsland!

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessenten und rege Teilnahme!

Moderation und Kontakt: Sylvia Köhn (D) Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

 


 

 

TCM-Kongress in Rothenburg o.d. Tauber vom 31.Mai bis 05.Juni 2011

Während des Kongresses läuft unsere Spendenaktion für Japan. Dr. Kölblinger verzichtet auf sein Kongress-Honorar und ruft seine Kollegen auf, es ihm gleich zu tun, teilweise oder ganz auf ihr Honorar zu verzichten. Diese Spenden sollen eine Akupunkteur-Familie, die von der Katastrophe schwer getroffen wurde unterstützen. Nach dem Motto: 'Akupunkteure helfen Akupunkteure'. Alle anderen Spenden gehen an JETAP unser Postkatastrophen-Projekt in Japan. Natürlich entscheidet jeder selbst, ob und für welches Projekt er spenden möchte.

 

3. TCM - Sozialforum am 03.06.2010 von 13:15 bis 14:30 Uhr

Wir freuen uns wieder, die weltweiten Hilfsprojekte unserer Plattform in Kürze während der Mittagspause vorzustellen.  Freuen Sie sich auf Bilder aus Indien, Nepal, Thailand, Afrika und Laos.
Unsere Erfahrungen zeigen immer wieder, welch einen Nutzen gerade die Akupunktur, Moxibustion und auch Qi Gong für Menschen in den Entwicklungsländern hat, denen eine medizinische Grundversorgung schwer oder gar nicht zugänglich ist. Ebenso hier in Deutschland möchten wir den sozial benachteiligten Menschen Zugang zur Chinesischen Medizin gewähren und sind am weiteren Ausbau der Sozialsprechstunden nach dem Berliner Modell interessiert.
Wenn Dein Interesse geweckt ist, freuen wir uns über Dein Erscheinen!

Vorstellung im Plenum Samstag den 04.06.2011

3. TCM-Sozialforum - Erfahrungsaustausch der Plattform für weltweite Hilfsprojekte Sonntag 05.06.2011 von 09:00 – ca.14:00 Uhr

'Miteinander Reden - Voneinander Lernen' soll das Motto des 3.TCM-Sozialforum-Chinesische Medizin über Grenzen sein.
Projektleiter und Mitarbeiter der Projekte berichten von ihren Erfahrungen, den Sonnen- und den Schattenseiten ehrenamtlicher Sozialarbeit.
1. Schutzhülle für den Therapeuten, Katrin Müller (Mitarbeiterin des Tian Gong Institutes Berlin) (D)
2. Aufbau einer Sozialsprechstunde - Hürden und Erfolge, Sönke Dorau (D)
3. Ehrenamtliche Qi Gong-Lehrer unterwegs in den Entwicklungsländern - Vom 1. Kontakt bis zum 1. Erfolg, Katrin Müller (D)
4. Kooperation zwischen SBO TCM (Schweizerische Berufsorganisation TCM) und TCM-Sozialforum - Gemeinsam sind wir stark, Marie-Therese Laminet (CH)und Sylvia Köhn (D)
5. ASF (Akupunkteure ohne Grenzen) Italien und TCM-Sozialforum gemeinsam in Laos, Sylvia Köhn (D)
6. Zur Mittagspause: Bi Gu - Kosmische Nahrung durch Qi
Bi Gu - Energieübertragung für alle die Interesse haben, teilweise oder ganz auf feste Nahrung zu verzichten und somit Körper und Geist spürbar leistungsfähiger werden lassen, Katrin Müller und Uwe Lorenz (D)
Im Anschluß gibt es ein Austauschforum und die Gelegenheit für Fragen und Antworten. Wenn Sie Interesse haben, uns oder eines der Projekte in irgendeiner Form zu unterstützen oder einfach nur hereinschnuppern möchten, sind Sie herzlich eingeladen dem TCM-Sozialforum am Sonntag kostenfrei beizuwohnen. Spenden sind willkommen!

(Teilnahme auf Anmeldung, Kontakt und Info: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. )
Moderation: Sylvia Köhn (D)

__________________________________________________________________________________________________

TCM-Kongress in Rothenburg o.d. Tauber vom 11.05. - 16.05.2010

Hier präsentierte sich das TCM-Sozialforum am Freitag den 14.05.2010 von 13:15 bis 14:30 Uhr

Das TCM-Sozialforum fand 2010 zum 2.Mal statt. Es stellt eine Plattform dar, auf der wir weltweite Hilfsprojekte für sozial benachteiligte Menschen, welche in besonderer Form durch die Chinesische Medizin unterstützt werden, in der Mittagspause kurz vorstellten.
Die Chinesische Medizin ist in der Lage, unter schwierigsten Bedingungen mit geringstem Kostenaufwand Hilfe zu leisten. Außerdem ist eine einfache Akupunktur, wie verschiedene Projekte beweisen, schnell vermittelbar, so dass Gesundheitshelfer vor Ort eine effektive Methode in die Hand bekommen, um eigenständig Hilfe zu leisten und  eine höhere Lebensqualität für ihre Mitmenschen zu erwirken.
Wir möchten dazu beitragen, mehr freiwillige Helfer, Spender u. Sponsoren zu finden u. einen Austausch unter den Betreibern jeweiliger Projekte ermöglichen.

Vorstellung im Plenum Samstag den 15.05.2010

Sonntag den 16.05.2010 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr - Plattform für weltweite Hilfsprojekte, die durch CM unterstützt
werden – mit Referaten von unmittelbaren Akteur/inn/en und Erfahrungsaustausch.

Das TCM-Sozialforum stellte seine weltweiten Projekte, u.a. auch
durch deren Betreiber/innen selbst vor. Anschließend gab es Vorträge
und Workshops themenspezifisch zu den Projekten von unmittelbaren
Akteuren.
1. Vorstellung des NADA-Protokolls und Akupunktur im Post-Katastropheneinsatz.
Wendy Zena (USA), Sandra Dixon (USA)
2. Hebammen und die angewandte Akupunktur zur Geburtshilfe. Evelyne Rigault (F)
3. Ausbildung in Chinesischer Medizin in verschiedenen Kulturen: Probleme
und Vorteile. Elisa Rossi (I)
4. ASF: Eine solidarische Transmission im Auftrage der Akupunktur. Entstehung,
Realisierung, Erfolg, Hürden und Auswertung von Projekten in
Madagaskar und Mali. Dr. Guerin (F)
5. Behandlungsresultate verschiedener weltweiter Projekte, Stärken und
Schwächen des Programms, sowie die potentielle Wirksamkeit aller ähnlicher
weltweit geführter Projekte. Todd N. Howard (CA)


Im Anschluss bestand Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zum
Beantworten von Fragen.

Moderation: Sylvia Köhn (D), Andreas Groegler (D), Gesa Kehlbrandt (D/F)

 

 
 

Bitte helfen Sie Helfen!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

SpendenKonto des TCM-Sozialforum
Berliner Sparkasse
IBAN DE 38 100 500 00 660 410 0810
BIC BE LA DE BE

Werden Sie Fördermitglied!

Übernehmen Sie eine Spendendosenpatenschaft!

Werden Sie Pate!

Wir danken Ihnen allen, dass sie wirksame Hilfe möglich machen!

nächste Spendenaktionswoche

23.05.bis 29.05. 2016

Eintragungsdienst in Presseportale